^Nach oben

1. Nachholkonzert im Kammermusikzyklus 2020/21: Mandelring Quartett - Oliver Triendl

Sonntag, 13. Juni 2021, 17.00 Uhr und 19.30 Uhr
Martinstadl, Zorneding

Mandelring Quartett
Oliver Triendl, Piano

Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert A-Dur KV 414
Dmitri Schostakowitsch Streichquartett fis-Moll op. 108
Antonín Dvořák Klavierquintett A-Dur op. 81

 

Mandelring Quartett Triendl Oliver 2

Der Gewinn großer Musikwettbewerbe – u.a. München (ARD) – war der Einstieg in die internationale Karriere des Mandelring Quartetts.

Heute führen Konzertreisen das Ensemble in internationale Musikzentren (Wien, Paris, London, New York u.a.), aber auch zu großen europäischen Musikfestivals – u.a. Schleswig-Holstein, Rheingau, Montpellier und Schubertiade - und dank des künstlerischen Leiters des Kulturvereins, Oliver Triendl, - eben auch nach Zorneding. Wo immer die vier Musiker auftreten, hinterlassen sie bleibende musikalische Spuren.

Oliver Triendl - Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe - absolvierte sein Studium u.a. bei Gerhard Oppitz und Oleg Maisenberg. Sein unermüdlicher Einsatz für unbekannte Werke sowie für zeitgenössische Musik und zahlreiche Highlights des klassischen Repertoires führten zu mehreren Radioaufnahmen und mehr als 100 CDs.

Das Programm der Konzerte ist vorwiegend frühlingshaft heiter geprägt. Mozarts frühes A-Dur-Klavierkonzert KV 414 in der Fassung für Klavier und Streichquartett steht das beliebte, melodienselige Klavierquintett Dvořáks gegenüber - eines der berühmtesten Kammermusikwerke überhaupt. Den Kontrast dazu bildet das siebte Streichquartett Schostakowitschs - sein kürzestes und komprimiertestes.