^Nach oben

4. Abonnementkonzert im Kammermusikzyklus 2021/22: Lingenfelder - Karmon - Glassl - Mohamed - Hornung

Sonntag, 23. Januar 2022, 17.00 und 19.30 Uhr
Martinstadl, Zorneding

Matthias Lingenfelder, Viola
Nina Karmon, Violine
Roland Glassl, Viola
Sindy Mohamed, Viola
Maximilian Hornung, Violoncello

Ernst von Dohnányi Serenade für Streichtrio C-Dur op. 10
György Kurtág 'In nomine all'ongharese' aus 'Signs, Games and Messages'
Zoltán Kodály Intermezzo für Streichtrio
Antonín Dvořák Streichquintett Es-Dur op. 97

Lingenfelder Matthias Copyright Manfred EsserKarmon Nina Dietmar Scholz 2017Glassl Roland copyright wildundleise
Mohamed Sindy 2 Photo credit Nikolaj LundHornung Maximilian Copyright Marco Borggreve

2008 gewann das Bennewitz Quartett den ‚Premio Paolo Borciani‘, der als wichtigster Streichquartett-Wettbewerb weltweit gilt. Unmittelbar danach war das Ensemble aus Prag erstmals beim Kulturverein zu Gast. Eine sich stetig entwickelnde Karriere führte dazu, dass das Ensemble mittlerweile zu den gefragtesten der jüngeren Generation gehört. In Zorneding präsentiert das Bennewitz Quartett ein rein tschechisches Programm und schließt sich für Dvoráks herrliches Streichquintett mit Sindy Mohamed, einer der erfolgreichsten aufstrebenden Vertreter ihres Fachs, zusammen.

Leider musste das Bennewitz Pandemie-bedingt seine Teilnahme an diesem Konzert kurzfristig absagen. Der Kulturverein konnte innerhalb kürzester Zeit führende Solisten verpflichten, mit einem leicht veränderten Programm einzuspringen.

www.nina-karmon.com

www.rolandglassl.de

www.sindymohamed.com

www.maximilianhornung.com

 Dieses Konzert wird von BR-KLASSIK aufgezeichnet.

BR KLASSIK 130912 Koopration web rgb