^Nach oben

3. Abonnementkonzert im Kammermusikzyklus 2019/20: Natalya Boeva - Silvia Careddu - Bruno Philippe - Oliver Triendl

Sonntag, 24. November 2019, 18.00 Uhr
Martinstadl, Zorneding

Natalya Boeva, Mezzo-Sopran
Silvia Careddu, Flöte
Bruno Philippe, Violoncello
Oliver Triendl, Klavier

Claude Debussy ‚Syrinx' für Flöte solo
Camille Saint-Saëns ‚Une flûte invisible’
Albert Roussel ‚Deux poèmes de Ronsard’
Nadia Boulanger ‚Trois pièces’ für Violoncello und Klavier
Maurice Ravel ‚Chansons madécasses’
Gustave Samazeuilh ‚Esquisse d’Espagne’ für Flöte und Klavier
Jacques Ibert  ‚Deux Stèles orientées’
André Caplet ‚Écoute, mon Coeur’
Marcelle de Manziarly Trio für Flöte, Violoncello und Klavier

 

Dieses Konzert wird von BR-KLASSIK aufgezeichnet

BR KLASSIK 130912 Koopration web rgb

Careddu Silvia I bearbeitetPhilippe Bruno Philippe Matsas 3 bearbeitetTriendl Oliver wildundleise 3 bearbeitet

Die russische Mezzo-Sopranistin Natalya Boeva gewann 2018 den 1. Preis beim ARD-Musikwettbewerb in München. Mit Bruno Philippe wirkt ein weiterer ARD-Preisträger mit, Silvia Careddu ist 1. Preisträgerin des Internationalen Wettbewerbs in Genf. Ravels faszinierende ‚Chansons madécasses’ sind der Aufhänger für ein romantisch-impressionistisches Programm mit ausschließlich französischer Musik.

www.natalyaboeva.com
www.silviacareddu.net
www.oliver-triendl.com

Tickets