^Nach oben

1. Abonnementkonzert im Kammermusikzyklus 2022/23: Vogler Quartett und Arto Noras

Sonntag, 25. September 2022, 18.00 Uhr
Martinstadl, Zorneding

Vogler Quartett
Arto Noras, Violoncello

Vogler Quartett Credit Marco Borggreve hohe AuflosungNoras Arto 4

Felix Mendelssohn Bartholdy Streichquartett a-Moll op. 13
Krzysztof Penderecki Suite für Violoncello solo
Franz Schubert Streichquintett C-Dur D 956

Gleich zu Saisonbeginn erwartet Sie ein besonderer Höhepunkt, wenn das renommierte Vogler Quartett erstmals auf die finnische Cello-Legende Arto Noras trifft. Bei den Voglers ist höchste Streichquartett-Kultur garantiert – seit über 36 treten die vier Herren in unveränderter Besetzung auf. Noras wiederum ist ein Phänomen – mit 80 Jahren ist er der Dienstälteste unter den Weltklasse-Cellisten. Schuberts C-Dur-Quintett markiert einen unumstrittenen Höhepunkt abendländischer Musik-Kultur.

www.vogler-quartett.de

2. Abonnementkonzert im Kammermusikzyklus 2022/23: Frank Dupee Trio

Sonntag, 20. November 2022, 18.00 Uhr
Martinstadl, Zorneding

Frank Dupree Trio

BLUEPRINT

Frank Dupree Trio 2

Frank Dupree gehört sicherlich zu den aufregendsten jungen Künstlerpersönlichkeiten. Seine Vielseitigkeit ist einzigartig! Als Pianist, Schlagzeuger, Dirigent, Improvisator und Komponist sorgt er international für Furore. Zusammen mit seinem Trio hat er eine preisgekrönte CD mit Werken von Kapustin vorgelegt. Ausschnitte daraus werden in Zorneding zu hören sein, kombiniert mit allerlei Jazzigem von Gershwin, Ellington und Bernstein.

www.frank-dupree.de

3. Abonnementkonzert im Kammermusikzyklus 2022/23: Solisten des Mahler Chamber Orchestra und Oliver Triendl

Sonntag, 11. Dezember 2022, 18.00 Uhr
Martinstadl, Zorneding

Solisten des Mahler Chamber Orchestra
Vicente Alberola, Klarinette
José Vicente Castelló, Horn
Henja Semmler, Violine
Joel Hunter, Viola
Frank-Michael Guthmann, Violoncello
Oliver Triendl, Klavier

Anton Eberl Grand Sextetto Es-Dur op. 47
Volker David Kirchner Poème
Ernst von Dohnányi Sextett C-Dur op. 37

 Dieses Konzert wird von BR-KLASSIK aufgezeichnet.

BR KLASSIK 130912 Koopration web rgb

 

Alberola VicenteCastello Jose VicenteSemmler HenjaHunter JoelFrank Michael Guthmann Frank Michael copyright Geoffroy SchiedTriendl Oliver wildundleise 1 bearbeitet

Das Mahler Chamber Orchestra zählt zweifelsohne zu den führenden Kammerorchestern weltweit. Es besteht aus hervorragenden Solisten, die sich allesamt durch Virtuosität, Stilsicherheit und Musikantentum auszeichnen – ideal für ein Sextett-Programm, welches das höchst inspirierte Meisterwerk von Dohnányi umfasst, sowie das erste für diese ausgefallene Besetzung geschriebene Werk des Mozart-Zeitgenossen Anton Eberl.

www.oliver-triendl.com

4. Abonnementkonzert im Kammermusikzyklus 2022/23: Barry Douglas

Sonntag, 12. Februar 2023, 18.00 Uhr
Martinstadl, Zorneding

Barry Douglas, Klavier

Franz Schubert Impromptus D 935 Nr. 1 und 2
Ludwig van Beethoven  Klaviersonate f-Moll op. 57 „Appassionata"
Franz Schubert Klaviersonate a-Moll D 845

Dieses Konzert wird von BR-KLASSIK aufgezeichnet.

BR KLASSIK 130912 Koopration web rgb

Douglas Barry

Der Gewinn der Goldmedaille beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb 1986 war für den irischen Meister-Pianisten Barry Douglas, als erster Nicht-Russe seit Van Cliburn, der Startschuss für eine internationale Karriere. Konzerte und Engagements bei den großen Spitzenorchestern, führten ihn in alle wichtigen Säle der Welt. Er gilt als Spezialist für die Wiener Klassik – Grund genug, ihn für ein Beethoven-Schubert-Recital in den Martinstadl einzuladen.

www.barrydouglas.com

5. Abonnementkonzert im Kammermusikzyklus 2022/23: Talich Quartett und Oliver Triendl

Sonntag, 5. März 2023, 18.00 Uhr
Martinstadl, Zorneding

Talich Quartett
Oliver Triendl, Klavier

Antonín Dvořák Quartettsatz F-Dur B 120
Ulvi Cemal Erkin Klavierquintett
Johannes Brahms Klavierquintett f-Moll op. 34

Talich QuartettTriendl Oliver wildundleise 1 bearbeitet

Das Talich Quartett ist eines der wichtigsten Repräsentanten der berühmten böhmischen Streichquartett-Tradition. Auf den großen Bühnen zuhause, hat das Ensemble eine Reihe preisgekrönter CDs aufgenommen und pflegt ein äußerst vielseitiges Repertoire. Im Gepäck für ihr erstes Gastspiel in Zorneding haben die Prager Musiker neben einem selten gespielten Quartettsatz von Dvořák das großartige Klavierquintett von Brahms, sowie ein mitreißendes Quintett des türkischen Komponisten Ulvi Cemal Erkin mitgebracht.

www.talich-quartet.com
www.oliver-triendl.com

6. Abonnementkonzert im Kammermusikzyklus 2022/23: Minetti Quartett

Sonntag, 23. April 2023, 18.00 Uhr
Martinstadl, Zorneding

Minetti Quartett

Minetti Quartett FotoJuliaWesely 1 orig

Joseph Haydn Streichquartett C-Dur Hob. III:77 „Kaiserquartett“
Dmitrti Schostakowitsch Streichquartett fis-Moll op. 108
Ludwig van Beethoven Streichquartett F-Dur op. 135

Das Minetti Quartett gastierte vor einigen Jahren schon einmal mit großem Erfolg beim Kulturverein. Galt es damals noch als Geheimtipp, so zählt das in Wien beheimatete Ensemble inzwischen zu den wichtigsten Streichquartett-Formationen, das weltweit auf renommierten Festivals und in führenden Kammermusikreihen konzertiert. Beethovens letztes vollendetes Streichquartett steht ebenso auf dem Programm wie Schostakowitschs komprimiertes siebentes. Und manchen wird der langsame Satz aus Haydns Kaiser-Quartett bekannt vorkommen…

www.minettiquartett.at

7. Abonnementkonzert im Kammermusikzyklus 2022/23: Tschechisches Nonett - Natalya Boeva

Sonntag, 14. Mai 2023, 18.00 Uhr
Alter Speicher, Ebersberg

Tschechisches Nonett
Natalya Boeva, Sopran

Bohuslav Martinů Nonett H 374
Richard Wagner Wesendonck-Lieder (arr. Tomáš Ille)
Johannes Brahms Serenade D-Dur op. 11 (arr. Alan Boustead)

Boeva Natalya 1 new by Adrienne MeisterTschechisches Nonett I

Das Tschechische Nonett war bereits mehrmals beim Kulturverein zu Gast und zählt zu den weltweit ältesten Kammermusikensembles. Zahlreiche bedeutende Komponisten haben für das Ensemble geschrieben, so auch Martinù, der sein Meisterwerk zum 35-jährigen Bestehen des Nonetts komponierte. Das Programm im Alten Speicher ist sehr sinfonisch geprägt und verbindet bei Wagners bezaubernden Wesendonck-Liedern die tschechischen Musiker mit Natalya Boeva, der Gewinnerin des ARD-Wettbewerbs 2018.

www.nonet.cz
www.natalyaboeva.com